Gestern war es wieder so weit, die Folge 3 der zweiten Staffel von „The Next Uri Geller – Unglaubliche Phänomene Live“ schlug wieder zu. Seit der letzten Sendung ist mir ja erst so richtig klar, dass es gar nicht mehr um die Zauberkunst, sprich Mentalkunst geht, sondern einfach nur darum ein paar Künstler zu gunsten der Quote und manchmal ihrer eigenen Lächerlichkeit preiszugeben. In anderen Sendungen wird dies ja bereits erfolgreich praktiziert, z.B. untermalt Dieter Bohlen seine Moderation mit schlauen Sprüchen, hier ist es eben Uri und was soll’s Freunde, das ist eben Fernsehen.

Pin It on Pinterest

Share This