Falschspielertrick oder Zauberkunst?

Am Wochenende traf sich die „Berliner Pokerelite“ zum Neujahrsturnier in der Wild Card Pokerschule Berlin. Das Motto „Zeig uns dein Pokerface – Snowman“. Snowman bedeutet hier: Wer in der ersten Vorrunde die Kartenkombination „Doppel 8“ auf der Hand hält und diese bis zum Show Down spielt, erhält automatisch einen Startplatz für das Finale. Als Special Guest war ich als Zauberer mit meiner Casino Magic Show gebucht.

Das Turnier war gut besucht, jeder wollte natürlich mit Sonnenbrille, Schirmmütze oder Basecap sein bestes Pokerface auflegen, bei manch einem Blick lief es mir auch kalt den Rücken runter 🙂 Und an den Tischen fragte man immer mal: „Wer ist denn der Zauberer?“

Später wurde das Turnier für eine kurze Show, geplant waren ca. 20 Minuten unterbrochen. Mein „Warm up“ hat ein Hobby Zauberer übernommen, der schon mal die Gäste mit einem kleinen Kartentrick anheizte – Danke René! Zu diesem Zeitpunkt war er und die Gäste wohl der Meinung – schauen wir uns eben noch ein paar Kartentricks an …

Mit meinem ersten Kunststück allerdings – eine Karte wurde gezogen (Herz Junge) kam ins Spiel zurück und dieses wurde gut gemischt (natürlich vom Zuschauer) – begeisterte ich schon die meisten. Ich konnte ja nicht ahnen, dass eine Verwandlung der Spielkarten das Publikum schon umhaut, ich gab vor die Karte zu suchen, fand den Karo Bube und sagte: „Dies war deine Karte und legte sie auf den Tisch“. Etwas irritiert kam das „Nein“ des Zuschauers und vielleicht sogar ein bisschen schadenfroh, so nach dem Motto: „erstes Kunststück und schon schief gegangen … „Um so erstaunter war die Menge als ich mit dem Schatten meiner Hand über die Karte ging und nun den Herz Buben umdrehte. Applaus!

Nachtrag vom 28.07.2009 der Link wurde gestrichen, da die Seite nicht mehr erreichbar ist. Eventuell noch über die Suche „Wild Card Pokerschule“

Pin It on Pinterest

Share This