Wenn Sie Ihre Ideen, Botschaften und Produkte wirkungsmächtig ihrem Publikum und Kunden präsentieren möchten so empfehle ich Ihnen, lernen Sie die Kunst des Storytelling und machen Sie sich die Prinzipien des Geschichtenerzählens zu Nutze. Vielleicht sollte ich statt Storytelling einen anderen Begriff verwenden, wie wäre es mit: „die Kunst des Geschichtenerzählens“? Die Tage hatte ich Gelegenheit einem wahren Geschichtenerzähler bei der Arbeit zu zuschauen. Doch lest selber mehr …

Was ist Storytelling?

Leider versteht man in Deutschland unter diesem Begriff nicht dass, was die Amerikaner unter Storytelling verstehen. Im Orient z.B. genießt die Kunst des Geschichtenerzählens, mit ihrer langjährigen Tradition ebenfalls eine hohe Wertschätzung. In Deutschland jedoch kennt man Storytelling nur in Fachkreisen und weiss um ihrer mächtigen Wirkung bescheid. Dabei steht die Kunst des Storytelling, also das Geschichtenerzählen, jedem Menschen und Unternehmer kostenlos zur Verfügung. Sie ist sogar eine viel effektivere Kommunikationsmethode als manch teure und wirkungslose Werbung, die den Unternehmer belasten oder ihm Kopfzerbrechen bereiten.

Einsatzgebiete von Storytelling

Die kommunikativen Bereiche, in denen Storytelling Einsatz findet sind vielfältig, oft werden Sie auf der Bühne, im Unterricht und Coaching verwendet. Wirkungsvolle Einsatzfelder unter anderem sind: Rede & Rhetorik; Vorträge & Seminare oder auch auf Webseiten und Blogartikeln. Es gibt jedoch unzählige andere Bereiche, wo Sie von diesem wirkungsmächtigen Instrument, Gebrauch machen können.

Storytelling – Workshop

Ich möchte nur zwei Beispiele aus dem Workshop erzählen, in denen die positive Wirkung des Geschichtenerzählens, sowohl beruflich als auch privat, erfolgreich umgesetzt wurde.

Manuel P. ist ein Mann, den man nicht übersehen kann. Er ist über 1,90 Meter groß, hat ein aufgeschlossenes und freundliches Wesen. Er ist aber keinesfalls ein Mensch der sich in den Mittelpunkt stellen würde um frei eine Rede zu halten. Doch hat er sich zur Hochzeit seines besten Freundes bereit erklärt, die Hochzeitsrede zu halten. Zwei Wochen vor der Hochzeit hatte er schon zahlreiche Entwürfe erstellt, welche aber einer nach dem anderen zerknüllt im Papierkorb landeten.
Daraufhin hatte er sich mit Alireza über die Prinzipien des Geschichtenerzählens und deren Spannung unterhalten. Gemeinsam haben sie eine Art Schablone oder Gefäß entwickelt, worin er seine Inhalte, über die ebenfalls gesprochen wurde, hineingießen sollte. Beim nächsten Termin haben wir seine Rede und Inhalte optimiert.

Manuel, der in seinem Leben noch nie eine Rede gehalten hatte, tritt bei der Hochzeit seines besten Freundes auf und hält seine Rede, die er gut geübt hatte. Als Ich ihn beim nächsten Termin traf und ihn nach dem Ergebnis fragte, sagte er mir, die Leute sind aufgestanden und haben ihm auf die Schulter geklopft. Manche Gäste waren sogar zu Tränen gerührt. Was war passiert? Wie konnte dieser große und teils introvertierte Mensch, der in seinem Leben noch nie eine Rede gehalten hatte, die Gäste nun sogar zu Tränen rühren? Die Antwort ist ganz einfach. Alireza hat mit Manuel herausgefunden, was er seinem besten Freund an diesem Tag wirklich sagen möchte. Denn die Kraft einer Rede steckt nicht in schönen Formulierungen, sondern in der Ehrlichkeit, Authentizität und Tiefe, dessen was man wirklich zu sagen hat.

Manuels wichtige Themen und Inhalte wurden bei einem Coaching in eine wirkungsvolle Dramaturgie gegossen und optimiert. Das ist der zweite Schritt, der neben Authentizität, keinesfalls vernachlässigt werden darf. Denn ein guter Redner muss immer seine Themen und Inhalte in eine wirkungsvolle Form bringen und präsentieren, die für seine Zuhörerschaft gut zugänglich ist. Mit einigen Tipps bewappnet, die Manuel geübt und beherzigt hatte, war er spielerisch in der Lage eine großartige Rede zu halten.

Was hat mir Storytelling gebracht?

Ich, als weiterer Besucher des Workshops, habe natürlich für meine Arbeit auf der Bühne 1000 und eine Frage gehabt. Ich habe ihm angemerkt, dass er mit mir als Künstler gerne zusammengearbeitet hat und so ergaben sich auch noch einige weitere kreative freundschaftliche Stunden. Durch Storytelling haben Alireza und ich gemeinsam zwei neue Zaubernummern entwickeln können, die mein Repertoir nicht nur bereichern, sondern der Zauberkunst eine neue, andere Qualität und Bedeutung verleihen. Denn worum geht es vor allem bei Kunst und Künstlern – um die Wirkung und ständige Verbesserung, oder?

Die Nummern sind eine Mischung aus Zauberkunst, Storytelling, charmanter Unterhaltung und Interaktion mit dem Publikum. Die 1. Routine im ursprünglichem Sinne, war eine Seilnummer, welche einfach nur gezeigt, nach zwei Minuten vorbei wäre. Wir jedoch haben daraus eine 7 minütige Nummer entwickelt, in dem wir eine unterhaltsame, humorvolle und sinnige Geschichte entwickelt haben, die der Zuschauer so schnell nicht mehr vergessen wird. (Bild)

Die für mich als Künstler interessantere und zugleich wichtigere 2. Aufgabe war, den Namen von mir – Victor Lazarro – bei meinem Publikum bekannter und natürlich einprägsamer zu machen. Auch dafür haben wir Geschichten kreiert, die zahlreiche Kunststücke von mir begleiten, würzen und sich wie ein roter Faden durch mein gesamtes Programm ziehen um den Namen im Gedächtnis der Zuschauer für lange Zeit positiv zu verankern.

Storytelling Workshop – Fazit

Mir hat die Arbeit mit dem Märchen und Geschichtenerzähler Alireza Zokaifar viel Spaß gemacht. Ich habe eine Menge über Kommunikation, Spannungsbogen und die Kunst die Zuschauer zu fesseln gelernt. Weitere Informationen über Storytelling können Sie gern auf der Homepage von Alireza Zokaifar nachlesen. Dort finden Sie Info´s zu seinem Background als Geschichtenerzähler und die Termine für weitere Storytelling Workshop´s. Ich hoffe Ihnen macht es genauso viel Spaß wie mir und hilft Ihnen Ihre Kommunikation Ihrer Ideen, Botschaften und Produkte spannender denn je zu gestalten.

Jetzt, einige Jahre später, gibt es ein weiteres Programm mit Alireza & Victor – einen Storytelling & Zauberkunst Workshop

Pin It on Pinterest

Share This