Schluss mit lustig

Die schlagfertigen Brüder Wladimir und Vitali Klitschko sind wieder zurück im Ring. Wladimir, der jüngere der beiden Klitschko-Brüder, ist ein weltbekannter ukrainischer Boxer, der am 22. April 2006 zum Weltmeister der „IBF“ und „IBO“ ernannt wurde, da er in der siebten Runde seinen Gegner Chris Byrd durch einen Technischen K.o. besiegte. Und er hat seinen Titel als Schwergewichtsweltmeister gegen Ray Austin in Mannheim am 10. März diesen Jahres verteidigen müssen – erfolgreich.

Die Kampfstatistiken des ukrainischen Zwei-Meter-Mannes sind traumhaft: 50 Kämpfe, davon 47 Siege, 42 durch K.o. und drei Niederlagen. Wladimir begann seine Boxkarriere schon mit 14 Jahren, wo er wiederum eine Meisterleistung bewies: 134 Kämpfe, 65 K.o. und sechs Niederlagen. Nicht nur Boxen, sondern auch die Zauberkunst ist eins von Wladimirs Hobbys.

Was die magischen Fähigkeiten anbelangt, hat er diese schon öfter im Fernsehen unter beweis gestellt, z.B. mit einer sehr schönen Tuchfärbung, wo sich manch anderer ruhig eine Scheibe abschneiden kann … 🙂

Wir hoffen alle, dass Vitali, Wladimirs großer Bruder, Wladimir mit einem großen Geburtstagsgeschenk erfreuen wird: Denn am 25. März wird Vitalis kleiner Bruder 32 Jahre alt und der größte Wunsch von beiden ist, gemeinsam an der Spitze zu stehen.

Diesen Wunsch könnte Vitali sich und seinem Bruder erfüllen, wenn Vitali den WBC Weltmeister Oleg Maskajew am 26. März besiegt. Auch Vitalis Kampfstatistik ist überragend: 37 Kämpfe, davon 35 Siege, 34 durch K.o, und zwei Niederlagen. Auch in seiner Kindheit zeigte der 2,03 Meter große Mann, dass er das Talent zum Boxen besitzt, denn er hatte nur 15 Niederlagen bei 195 Siegen. Auch wenn die Klitschkos verlieren würden, sie sind und bleiben einfach die Besten für mich!

… entdeckt in der NRZ online vom 21.03.2007

Pin It on Pinterest

Share This