Siegfried Fischbacher und Roy Uwe Ludwig Horn sind gemeinsam mit ihren weißen Tigern und Löwen weltbekannte Zauberkünstler. Im Hotel Mirage in Las Vegas hatten die beiden unter dem Titel „SARMOTI“ (Akronym für „Siegfried and Roy, Masters of the Impossible“) seit 1990 die meistbesuchte Show von Las Vegas. Allerdings lief die Show am 3. Oktober 2003 zum letzten Mal.

Siegfried Fischbacher wurde am 13. Juni 1939 in Rosenheim (Bayern) geboren; Roy Uwe Ludwig Horn kam am 3. Oktober 1944 in Nordenham (Niedersachsen) zur Welt. Nachdem Siegfried nach seiner Schulzeit erst in einer Teppichfabrik zu arbeiten begann, wurde er 1956 Zauberkünstler am Gardasee. 1959 heuerte er als Steward auf der TS Bremen an, wird dort bald zum Entertainer und lernt Roy, der ebenfalls als Steward arbeitet, und dessen Begleitung, den Geparden Chico, kennen. Die beiden beschließen, gemeinsam als Magier aufzutreten.
1964 beenden die beiden ihr Schiffsengagement und debütieren am Astoria-Theater in Deutschland. Im Anschluss machen sie eine Tournee, die sie in die Schweiz, nach Monte Carlo, Las Vegas, Paris, Puerto Rico führt. Sie bekommen ein Engagement in Las Vegas und erhalten 1972 einen Preis für die beste Show des Jahres. Siegfried und Roy haben es sich zur Aufgabe gemacht, sogenannte „Weiße Königstiger“ und die weißen Löwen aus Timbavati (Südafrika) der Nachwelt zu erhalten. In Kooperation mit Freizeitparks züchten sie die Tiere.

  • 1976 werden Siegfried & Roy zu den besten Magiern des Jahres und 2000 zu den besten Magiern des Jahrzehnts gekürt.
  • 1988 werden Siegfried & Roy zu Magiern des Jahres gewählt. (Magischer Zirkel von Deutschland e.V.)
  • 1997 eröffnen die beiden in der Hotelanlage des Mirage ihren „Secret Garden“, ein exotisch gestaltetes Freigehege, in dem man auch heute noch weiße Tiger, weiße Löwen, schwarze Panther, Schneeleoparden und einen asiatischen Elefanten bewundern kann

An seinem 59. Geburtstag, dem 3. Oktober 2003 wurde Roy Horn während der Show von dem weißen Tiger Montacore angegriffen und schwer verletzt. Aufgrund seiner schweren Verletzungen beendeten die beiden Ausnahmekünstler ihre aktive Bühnenkarriere. Etwa ein Jahr nach der Tigerattacke erschien in den USA eine von Siegfried & Roy inspirierte Computeranimationsserie mit weißen Löwen in den Hauptrollen. Die Lebensgeschichte der beiden Illusionisten wurde unter dem Titel „Siegfried & Roy – Die Meister der Illusion“ im IMAX-Format verfilmt.

Pin It on Pinterest

Share This