Nachdem ich am Wochenende bei einer Hochzeit gezaubert habe, ging es diese Woche weiter zu einem Dental Labor, die Firma Primadent feierte Jubiläum. In Gardelegen angekommen fanden wir im Industriegebiet auch gleich ein Festzelt, Musik war zu hören und wir wurden von guter Laune-Stimmung empfangen. Begrüßung, ein kurzer Rundgang, noch ein paar Give- a- ways für die Gäste und schon konnte es los gehen. So viel Präparation wie man ja immer denkt, braucht ein Zauberkünstler für die Tischzauberei dann doch nicht.

Close-up Zauberer Primadent Firmenfeier

Close-up Zauberer zur Primadent Firmenfeier

Bewaffnet mit einem Kartenspiel, Münzen, Schwammbällen und ein paar anderen Gimmicks ging ich ins Zelt und suchte mir mein erstes Opfer ähm, natürlich Zuschauer. Nachdem die ersten Reaktionen und Applaus zu hören waren, gingen die Blicke durchs Zelt und suchten den Zauberer, doch keine Angst, ich komme an jeden Tisch. Denn das wichtigste und vor allem überzeugendste an der Tischzauberkunst ist die Nähe zum Publikum. Der Zuschauer ist aktiv an den Kunststücken beteiligt, es ist seine Münze, er selbst hat gemischt oder es verschwindet ein vom Zuschauer entliehener Ring, dies macht denn Effekt und damit die Tischzauberkunst so stark. Im Gegensatz zu großen Shows, wie bei Copperfield, Siegfried & Roy oder Hans Klock, sind hier für den Zuschauer keine Bühnentricks, eine Falltür oder doppelter Boden, Distanz als Erklärung möglich. Alles spielt sich unter seinen Augen ab, er kann jeder Zeit ins Geschehen eingreifen.

Close-up Zauberer Primadent Firmenfeier

Ein Tischzauberer und jede Menge Spaß

Doch zurück zu Primadent, nachdem die ersten ein bis zwei Tische gemeistert sind hat man sich den Weg und die Gunst für die restlichen Zuschauer gut geebnet und die meisten Gäste warten schon gespannt wann der Close-up Zauberer wohl an ihren Tisch kommt. Natürlich gibt es wie bei jeder Veranstaltung Kinder oder andere Zuschauer welche schon von verschiedenen Kunststücken schwärmen und sich dann schöne Situationen ergeben wenn man kurze Zeit später an den Tisch kommt. „Zeigen sie doch meiner Frau auch mal den Trick, wo sie aus einem Ball zwei machen.“ Toll, denn nun weiss sie ja schon was passiert, lebt die Zauberei nicht auch ein bisschen von der Überraschung? Aber kein Problem, nach einem Kunststück mit Münzen und einem weiteren mit Karten kann man getrost den Trick mit den Bällen zeigen. Kinder sind sicherlich ein sehr dankbares Publikum.

Close-up Zauberer Primadent Firmenfeier
Nach einer Tanzrunde sollte ich noch eine kleine Zaubershow zur Firmenfeier für alle Gäste zeigen, was natürlich nun nicht mehr so schwierig war, denn verblüfft waren die Gäste ja schon und somit auch die Aufmerksamkeit und Bereitschaft vorhanden eine kleine Pause ein zu legen.

Ein kurzes Kunststück mit einem Seil, gefolgt von ein bis zwei Klassikern mit Karten und auf die Frage: „Können sie auch Geld zaubern?“ eine Geldvermehrung. Houdini hatte einen spektakulären Effekt, welcher von vielen anderen Künstlern wie z.b. Copperfiled auch gezeigt wurde, die Befreiung aus einer Zwangsjacke. Natürlich nicht einfach so, sondern kopfüber hängend an einem Seil, welches brennt und von einem Kran herab hängt, dies war im Festzelt von Primadent leider nicht möglich, doch die Befreiung klappte super.

Pin It on Pinterest

Share This