Da sitzt man hier in der Hauptstadt, wartet auf Besuch und will diesem dann auch selbige präsentieren, doch nicht mit dem „Berlin Pass“. Also wenn es nur um 5 Euronen Unterschied ging, könnte ich noch damit leben, aber lest selbst. Über folgende Nachricht bin ich heute durch Zufall gestolpert:

Bei einem ADAC Test von Kombikarten für Nahverkehr und Sehenswürdigkeiten hat der „Berlin Pass“ die schlechteste Note bekommen. Die Cityfahrt der deutschen Hauptstadt sei eine wahre „Mogelpackung“ teilte der Automobilclub am Dienstag in München mit. Wer die Eintritte zu den 10 Berliner Hauptattraktionen und ein 3 Tages Ticket für den öffentlichen Nahverkehr zu normalen Konditionen kauft, zahlt 33,60 Euro weniger als mit „Berlin Pass“.

Berlin Pass – doch nur Abzocke?

Alter Schwede, watt is datt denn? Das Berlin pleite ist weiss ja jeder, doch dass sie die Schulden vom Flughafenprojekt jetzt von den Touris wieder reinholen wollen ist mir unklar. Aber was soll´s, die nächsten Wahlen kommen bestimmt und das ist gut so 🙂

PS: Und für alle die noch schnell übers Wochenende irgend wohin wollen, bitte nicht mit dem Sondezug nach Pankow, dann lieber mit nem Taxi nach Paris. Oder es stellt sich die Frage, haben Sie Wien schon bei Nacht gesehn? Das Wien Ticket mit schlappen 15 Euro bietet da weitaus bessere Konditionen und bei 9 von 10 Sehenswürdigkeiten auch noch Rabatt.

Pin It on Pinterest

Share This