Zauberer & Hütchenspieler http://www.lazarro.de Eine Melange aus Zauberkunst, Wortspiel und charmanter Unterhaltung. Mon, 27 Jul 2015 14:43:32 +0000 de-DE hourly 1 Dai Vernon Seminar – Roberto Giobbihttp://www.lazarro.de/dai-vernon-seminar-roberto-giobbi/ http://www.lazarro.de/dai-vernon-seminar-roberto-giobbi/#comments Sun, 19 Jul 2015 20:00:14 +0000 http://www.lazarro.de/?p=6120 Wenn man sich ernsthaft mit der Zauberkunst beschäftigt stolpert man zwangsläufig über Dai Vernon – „The Professor“. Nimmt man als Zauberkünstler nun auch noch ein Kartenspiel zur Hand, ist der Griff zu Roberto Giobbi´s – Große Kartenschule der nächste. Das Dai Vernon Seminar von Roberto Giobbi ist für mich ein Tribute an Dai Vernon, von einem Meister der Gegenwart an […]

Der Beitrag Dai Vernon Seminar – Roberto Giobbi erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

]]>
Wenn man sich ernsthaft mit der Zauberkunst beschäftigt stolpert man zwangsläufig über Dai Vernon – „The Professor“. Nimmt man als Zauberkünstler nun auch noch ein Kartenspiel zur Hand, ist der Griff zu Roberto Giobbi´s – Große Kartenschule der nächste. Das Dai Vernon Seminar von Roberto Giobbi ist für mich ein Tribute an Dai Vernon, von einem Meister der Gegenwart an einen Meister vergangener Jahre.

Dai Vernon – The Professor

In einem anderen Artikel bin ich schon kurz auf Dai Vernon als Zauberer eingegangen, deshalb brauche ich hier nicht mehr wirklich viel zu sagen, den Alias „The Professor“ hat er nicht ohne Grund bekommen. Es gab wohl kaum einen anderen Zauberkünstler, der die Zauberkunst so beeinflusst hat wie Dai Vernon.

Roberto Giobbi

Über Roberto Giobbi und seine Kompetenz so ein Seminar zu geben muss man auch nicht diskutieren. Ich habe in meinem Blog schon des öfteren über ihn geschrieben, mit unzähligen Seminaren zum Thema Zauberkunst, Kartenkunst oder aber Live Shows ist er im wahrsten Sinne des Wortes um die Welt gereist. Ich möchte es mal so sagen, einmal Roberto Giobbi im Seminar erleben ändert die Einstellung zur Zauberkunst.

Dai Vernon Seminar von Roberto Giobbi

Nun aber zum eigentlichen Thema, einem grandiosen Seminar über Kunststücke, Ideen zur Zauberkunst und Dai Vernon als Zauberkünstler. Ich habe vor einiger Zeit von Roberto eine Abhandlung über Dai Vernon´s „Cups and Balls“ bekommen und war davon begeistert. Wer Roberto Giobbi kennt, weiss, dass er gut recherchiert und akribisch dokumentiert, um dem Zuschauer eine best mögliche Präsentation zu bieten.

Während über 3 Stunden zeigt Roberto Giobbi Kunststücke, Techniken und Präsentationen von Dai Vernon. Das Ganze kommt sehr unterhaltsam und fundiert rüber und zeigt auch immer wieder Einspielungen von Dai Vernon selbst.

Für alle die nun neugierig geworden sind gibt es hier den Dai Vernon Seminar Trailer von Vanishing Inc zu sehen.

Inhalt Dai Vernon Seminar DVD Set

  • Introduction
  • Bibliography Overview
  • Cups and Balls
  • John Scarne Cups & Balls
  • The Peripatetic Walnuts
  • Ball, Cone and Handkerchief
  • Mental Card Miracle
  • Five Coins and a Glass
  • Retention of Vision Vanish
  • Silk & Silver (Fred Kaps)
  • Major Contributions, Master Works, Character & Influences The Banana Trick
  • Anecdotes & Life Stories
  • Triumph: Dramatic Construction
  • Climax for a Dice Routine
  • Details of Card Handling
  • Injog
  • Top Card Break (Back Breaker)
    • G.W. Hunter Shuffle Ruse
    • False Cuts & Applications
    • New Theory Second Deal
    • Classic Force
    • Post-peek Overhand Shuffle Control
    • Capping a Packet
    • Multiple Shift
    • Poker Demonstration
    • Linking Rings

    Fazit zum DVD Set

    Für 45 Euro ist das DVD Set unbedingt sehenswert und sicherlich in einer meiner nächsten Bestellungen dabei. Wie es euch gefällt könnt ihr gerne in einem Kommentar zum besten geben.

    Der Beitrag Dai Vernon Seminar – Roberto Giobbi erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    http://www.lazarro.de/dai-vernon-seminar-roberto-giobbi/feed/ 0
    Will Houstoun Seminar Berlinhttp://www.lazarro.de/will-houstoun-seminar-berlin/ http://www.lazarro.de/will-houstoun-seminar-berlin/#comments Sun, 17 May 2015 20:17:17 +0000 http://www.lazarro.de/?p=5797 Will Houstoun, in der Zauberszene mittlerweile kein unbeschriebenes Blatt mehr, gibt ein Seminar in Berlin. Im normalen Leben hat sich Will Houstoun auf Filmberatung und Werbung spezialisiert. Will ist “The Magic Circle’s Close-up Magician of the Year” und hat vor kurzem seine Doktorarbeit zum Thema “Zauberei im Viktorianischen Zeitalter” abgeschlossen. Und nun kommt er mit einem Seminar zu uns, das […]

    Der Beitrag Will Houstoun Seminar Berlin erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    Will Houstoun, in der Zauberszene mittlerweile kein unbeschriebenes Blatt mehr, gibt ein Seminar in Berlin. Im normalen Leben hat sich Will Houstoun auf Filmberatung und Werbung spezialisiert. Will ist “The Magic Circle’s Close-up Magician of the Year” und hat vor kurzem seine Doktorarbeit zum Thema “Zauberei im Viktorianischen Zeitalter” abgeschlossen. Und nun kommt er mit einem Seminar zu uns, das auf seinem DVD Set „Modern Magic“ basiert.

    Will Houstoun – Seminar Berlin

    In dem Seminar zeigt Will Houstoun eine Auswahl von verschiedenen Karten- und Münzeffekten, die sowohl für Close-Up als auch für Salonzauberei geeignet sind. Der Schwierigkeitsgrad der Effekte erstreckt sich von leicht bis mittelschwer, wird minutiös erklärt und die verschiedenen Aspekte auch sehr gut begründet.

    Der Beitrag Will Houstoun Seminar Berlin erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    http://www.lazarro.de/will-houstoun-seminar-berlin/feed/ 0
    Messe Hütchenspieler ICE Europe Münchenhttp://www.lazarro.de/messe-huetchenspieler-ice-europe-muenchen/ http://www.lazarro.de/messe-huetchenspieler-ice-europe-muenchen/#comments Sat, 21 Mar 2015 12:53:30 +0000 http://www.lazarro.de/?p=5553 Messe Hütchenspieler als Blickfang Messeveranstaltungen gibt es alle Tage wieder. Ob nun als Aussteller oder als Besucher kann es schnell zu einem öden Messealltag werden, wenn es nicht ein paar Highlights gibt. Darum versuchen manche Firmen mit einem Blickfang an ihrem Messestand zu arbeiten oder bieten eben eine kleine Show. Firma August Dreckshage Bielefeld Bauteile, Walzen und jede Menge Stahl. […]

    Der Beitrag Messe Hütchenspieler ICE Europe München erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    Messe Hütchenspieler als Blickfang

    Messeveranstaltungen gibt es alle Tage wieder. Ob nun als Aussteller oder als Besucher kann es schnell zu einem öden Messealltag werden, wenn es nicht ein paar Highlights gibt. Darum versuchen manche Firmen mit einem Blickfang an ihrem Messestand zu arbeiten oder bieten eben eine kleine Show.

    Firma August Dreckshage Bielefeld

    Bauteile, Walzen und jede Menge Stahl. Die Firma August Dreckshage, ein Familienunternehmen aus Bielefeld, produziert seit nunmehr 1924. Auf der Messe als Produzent präsent versucht man sich natürlich ins richtige Licht zu rücken und mit einem kleinen Highlight in den Köpfen der Messebesucher zu bleiben oder mit einer dementsprechenden Aktion diese an den Messestand zu locken. Hier auf der ICE Euro 2015 war ich als Hütchenspieler mit von der Partie.

    Messe ICE Europe München

    Die Messe ICE Europe – International Converting Exhibition – bringt Anbieter von Maschinen und Systemen für die Converting-Industrie mit Branchenfachleuten zusammen, die nach Produktionslösungen für ihre Geschäftsideen suchen. Es ist schlechthin die Internationale Leitmesse für die Veredelung und Verarbeitung von Papier, Film und Folie in München.

    Es gibt Aussteller und es gibt Aussteller

    Während manche Austeller an ihrem Messestand das Hauptaugenmerk auf ein Video mit dauernder Wiederholung legten und sonst mit gekonntem Desinteresse die Besucher abservierten, nahmen sich andere mit ausgeklügelten Präsentationen Zeit, um ihre Produkte zu platzieren und zu erklären.

    Messe Hütchenspieler

    Bei der Firma Dreckshage lief es jedoch etwas anders ab: Fachkompetentes Personal mit einer Hand voll Dollar begrüßte die Besucher am Stand und lud sie nach einem kurzen Beratungsgespräch zu einer kleinen Zockerrunde mit dem Hütchenspieler ein. Der Sinn und Zweck war ganz klar, bei so vielen trockenen Themen sollten die Besucher auch ein bisschen Spaß haben. Nebenbei gab es eine kleine Aufklärung zum Hütchenspiel und somit bei so manchem Zuschauer einen AHA-Effekt.

    Ich glaube, nicht nur die Messebesucher am Stand der Firma Drucksache waren begeistert, sondern auch das Personal der anderen Messestände. Schön, wenn nach kurzer Zeit jemand vom Stand gegenüber kommt und man mit folgenden Worten begrüßt wird: Nun bin ich mal neugierig was Sie hier machen, ich sehe immer die Zuschauer hier stehen.

    Der Beitrag Messe Hütchenspieler ICE Europe München erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    http://www.lazarro.de/messe-huetchenspieler-ice-europe-muenchen/feed/ 0
    Hütchenspieler klärt auf – Menschen bei Maischbergerhttp://www.lazarro.de/huetchenspieler-menschen-bei-maischberger/ http://www.lazarro.de/huetchenspieler-menschen-bei-maischberger/#comments Sun, 15 Mar 2015 12:29:05 +0000 http://www.lazarro.de/?p=5471 Hütchenspieler zocken uns immer wieder ab, warum fallen wir noch darauf rein? Die Tage ereilte mich ein interessanter Anruf mit der Frage nach dem Hütchenspieler. „Sie zeigen doch auch das Hütchenspiel? Würden Sie das dann auch erklären? Man hört ja immer wieder Zauberer verraten ihre Tricks nicht.“ Stille. Ich war erstaunt. Natürlich zeigen viele Zauberer das Hütchenspiel, doch dient hier […]

    Der Beitrag Hütchenspieler klärt auf – Menschen bei Maischberger erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    Hütchenspieler zocken uns immer wieder ab, warum fallen wir noch darauf rein?

    Die Tage ereilte mich ein interessanter Anruf mit der Frage nach dem Hütchenspieler. „Sie zeigen doch auch das Hütchenspiel? Würden Sie das dann auch erklären? Man hört ja immer wieder Zauberer verraten ihre Tricks nicht.“ Stille. Ich war erstaunt. Natürlich zeigen viele Zauberer das Hütchenspiel, doch dient hier der Hütchenspieler zur Unterhaltung und nicht um zu zocken ging es mir durch den Kopf. Trickverrat? Nein, das fällt bei mir nicht darunter. Meine Antwort war „Ja“, ich zeige und erkläre es auch.

    Noch erstaunter war ich, als dann die Frage kam „Würden Sie dies auch im Fernsehen zeigen?“ Es wurde interessanter – Gedanken wie, der Magier mit der Maske, Trickverrat im TV – die lünchen dich gingen mir durch den Kopf. Doch stopp mal, wir sprechen hier von der bekanntesten Abzocke, jeder weiß, dass es Betrug ist. (Na ja offensichtlich nicht jeder, denn sonst würden nicht immer wieder Passanten darauf reinfallen. Und es gäbe wohl auch diese Sendung nicht.)

    Trickverrat oder Aufklärung?

    Auch hier war meine Antwort „Ja“, denn es geht schließlich nicht um ein geheimes Trickprinzip, bzw. einen dramatischen Aufbau eines Zauberticks mit all seinen Raffinessen, sondern es geht schlicht und einfach um Falschspiel. Es gilt zu erklären, warum Zuschauer immer wieder auf Hütchenspieler reinfallen. Hütchenspieler findet man immer wieder z.B. in Berlin am Ku’damm oder Alexanderplatz und in fast jeder anderen gut besuchten Metropole dieser Welt. Das Hütchenspiel selbst ist sicherlich eines der ältesten und bekanntesten Falschspiele. Warum fallen wir immer wieder darauf rein? Sollten wir nicht meinen, dass es mittlerweile jeder kennt und vor allem jeder auch weiß, dass es Betrug ist? Weit gefehlt, zu diesem Schluss komme ich jedes Jahr wieder auf´s Neue.

    Die Agentur

    Ein paar Tage später klingelte mein Telefon erneut und eine nette Dame von der Agentur wollte mit mir die Details absprechen. Nach kurzem plaudern stand fest wir brauchen eine Demonstration. Also packte ich meine Zauberutensilien, naja eigentlich nur 3 Nussschalen und eine Kugel und die Dame ihr iPad ein. Dann trafen wir uns; ich mimte den Hütchenspieler und schon war ich auf dem Weg zur Sendung.

    Menschen bei Maischberger

    Eine interessante Sendung, welche ich selber oft schaue und das sage ich jetzt nicht nur so. Die Vorbereitungen waren perfekt. Es gab einen kleinen Tisch mit Glasplatte, darunter eine Kamera, welche das ganze Geschehen von unten filmen sollte, damit auch alles bestens zu sehen und zu verstehen ist. Ein kurzes Intro der anderen Gäste und dann lernte ich die Moderatorin kennen.

    Sandra Maischberger und der Hütchenspieler

    Eine sympathische Frau, die es innerhalb von Sekunden schaffte, den Fernsehtrubel um mich herum zu vergessen. Mit einer sehr entspannten, aber zugleich merkbar professionellen Ausstrahlung fragte sie mich die vorbereiteten Punkte zum Dreh ab und ich bemerkte fast gar nicht das wir eigentlich schon mitten in einer Aufzeichnung waren. Zwei weitere Gäste der Sendung wurden vorgestellt: Moderator Peter Escher und Kommissar Bodo Pfalzgraf, die sich beide schon lange Zeit mit dem Phänomen Hütchenspieler befassen.

    Das Hütchenspiel

    Der Hütchenspieler beginnt meist damit einen scheinbar wildfremden Passanten gewinnen zu lassen. Somit versucht er das Vertrauen der Zuschauer zu gewinnen und gaukelt ihnen vor jeder könne hier gewinnen. Was den wenigsten allerdings klar ist, es gehört immer eine Gruppe von mindestens 4-6 Gehilfen zum Hütchenspieler. Diese haben alle ihre einstudierte Funktion und spielen diese auch mit zielsicherer Überzeugung. Wie der Kommissar bestätigte verdient eine Gruppe an einem Tag mehrere Tausend Euro. Somit sollte jedem klar sein, das ist Business! Und hier ist nichts dem Zufall überlassen, auch wenn die Akteure manchmal doch so harmlos wirken. Ein simples Spiel mit doch so gewaltiger Anziehungskraft und psychologischer Raffinesse.

    Fazit:

    Leider wird dieses Thema in den TV-Medien meiner Meinung nach zu wenig aufgegriffen, Menschen bei Maischberger ist aber ein guter Anfang. Mit zunehmenden Sonnenstrahlen und wärmeren Temperaturen haben die Hütchenspieler leider immer wieder genügend Mitspieler und finden Opfer, die wirklich glauben, sie hatten einfach nur Pech gehabt. In den Printmedien liest man die Themen öfter; im Raum Berlin ist die Polizei, was die Hütchenspieler anbelangt, auf jeden Fall sehr präsent und verteilt jede Menge Aufklärungsmaterial.

    Hier noch ein paar Meinungen zur Sendung von der Presse:

    Die Sendung beginnt direkt mit einer vermeintlich investigativen Enthüllung. Der „älteste Taschenspielertrick der Welt“ soll entlarvt werden – das Hütchenspiel. Dazu demonstriert ein Zauberkünstler an einem gläsernen Tisch, wie man beim schnellen Verschieben dreier Nussschalen eine Kugel beliebig darunter positionieren kann.
    Während sich der Zauberer verwundert darüber zeigt, dass noch so viele Touristen auf diesen simplen Trickbetrug reinfallen, wundert man sich als Zuschauer eher über Peter Escher. Der sympathische Fernsehmoderator mit dem Beinamen „MDR-Robin Hood“ verfolgt das Geschehen mit fast kindlichem Interesse und ist schließlich fasziniert, dass ihm das mal jemand gezeigt hat.

    Welt online vom 29.10.2014


    Dank einer Einlage des Zauberers Victor Lazzaro wissen die Zuschauer nun, wie Hütchenspieler vorgehen. „Wenn Sie jetzt nochmal spielen und darauf reinfallen, sind Sie selbst Schuld“, so das Urteil von Maischberger. Dieses Gefühl beschleicht den Zuschauer am Ende der Sendung dann auch: es gibt keine konkreten Schutzmaßnahmen vor Betrug und wenn man doch Opfer wird, ist man selbst Schuld.

    Frankfurter Rundschau online vom 29.10.2014


    Der Beitrag Hütchenspieler klärt auf – Menschen bei Maischberger erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    http://www.lazarro.de/huetchenspieler-menschen-bei-maischberger/feed/ 0
    Zauberer & Hütchenspieler – Website Refreshhttp://www.lazarro.de/zauberer-huetchenspieler-website-refresh/ http://www.lazarro.de/zauberer-huetchenspieler-website-refresh/#comments Thu, 05 Mar 2015 10:21:05 +0000 http://www.lazarro.de/?p=5253 Es ist an der Zeit für einen Website Refresh. Die letzte Zeit hat die Seite etwas brach gelegen, doch nun ist es soweit – ein neues Layout, gefolgt von einigem neuen Text und Bildmaterial geht online. Die Zaubershow Seiten wurden komplett überarbeitet, hier ist sicherlich das ein oder andere noch zu tun, aber es geht erstmal voran. Grundsätzlich unterteilt sich […]

    Der Beitrag Zauberer & Hütchenspieler – Website Refresh erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    Es ist an der Zeit für einen Website Refresh. Die letzte Zeit hat die Seite etwas brach gelegen, doch nun ist es soweit – ein neues Layout, gefolgt von einigem neuen Text und Bildmaterial geht online. Die Zaubershow Seiten wurden komplett überarbeitet, hier ist sicherlich das ein oder andere noch zu tun, aber es geht erstmal voran. Grundsätzlich unterteilt sich der Showbereich nun in folgende Varianten:

    • Close-up Zauberer / Tischzauberer
    • Hütchenspieler
    • Messe Zauberer
    • Hochzeitszauberer
    • Casino Show

    Zauberer & Hütchenspieler

    Zu den einzelnen Shows gibt es nun kurze Erklärungen und Einsatzmöglichkeiten. Verschiedene Live Bilder von Shows bzw. Auftritten folgen noch. Eine Übersicht der verschiedenen Programme findet ihr hier: Zaubershows
    Der Bereich Profil sowie die Referenzen wurden auf gesplittet und etwas erweitert. Somit sollte das ganze nun etwas übersichtlicher und informativer sein.

    Immer wieder werde ich gefragt, warum ich nicht die Preise auf der Website abbilde, doch mit diesem Thema kann ich mich noch nicht so richtig anfreunden, vielleicht kommt es ja später noch. Auf jeden Fall werde ich für die einzelnen Shows noch ein Formular einbinden, wo man direkt eine Anfrage starten kann. Was man natürlich bisher über Kontakt auch jeder Zeit tun kann.

    Zauberhändler – Magic Shops

    Den Bereich der Zauberhändler / Magic Shops werde ich etwas ausbauen, hier hat sich einiges getan und dies gilt es darzustellen. Eine Übersicht der einzelnen Zaubershops findet ihr hier: Zauberhändler – Magic Shops

    Zauberkünstler

    Des Weiteren bekomme ich jede Menge Anfragen von Zauberkünstlern ihre Seite mit in mein Zauberer Verzeichnis aufzunehmen oder mal mit einem Artikel den jeweiligen Zauberkünstler vorzustellen, hier werde ich wohl auch wieder etwas aktiver werden. Hier findet man nun auch nützliche Informationen rund um die Zauberkunst.

    Auftrittsorte

    Zu guter letzt werde ich auch in diesem Jahr wieder die verschiedensten Auftrittsorte und Locations mit ihren Zaubershows besuchen und darüber berichten. Und in meinem Tagebuch / Terminen sind kurze Berichte zu meinen Veranstaltungen und Shows.

    Feedback

    Über Feedback bin ich natürlich sehr dankbar. Da sich auf der Website im Laufe der Jahre so einiges angesammelt hat kann es schon sein, dass man den ein oder anderen Fehler übersieht, scheut euch nicht mir zu schreiben :)

    Der Beitrag Zauberer & Hütchenspieler – Website Refresh erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    http://www.lazarro.de/zauberer-huetchenspieler-website-refresh/feed/ 0
    Woher lernen Zauberer ihre Zaubertrickshttp://www.lazarro.de/woher-lernen-zauberer-ihre-zaubertricks/ http://www.lazarro.de/woher-lernen-zauberer-ihre-zaubertricks/#comments Mon, 10 Dec 2012 22:01:46 +0000 http://www.lazarro.de/?p=4853 Eine Frage die mir auf Veranstaltungen oft gestellt wird ist, woher lernen Zauberer ihre Tricks? Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, auch wenn es im ersten Moment gar nicht danach aus sieht. Eine der meist genutzten Varianten ist sicherlich der klassische Einstieg über den Magischen Zirkel, dort treffen sich Zauberer, wie in jedem anderen Verein, um über ihre Zaubertricks, Ideen und […]

    Der Beitrag Woher lernen Zauberer ihre Zaubertricks erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    Eine Frage die mir auf Veranstaltungen oft gestellt wird ist, woher lernen Zauberer ihre Tricks? Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, auch wenn es im ersten Moment gar nicht danach aus sieht. Eine der meist genutzten Varianten ist sicherlich der klassische Einstieg über den Magischen Zirkel, dort treffen sich Zauberer, wie in jedem anderen Verein, um über ihre Zaubertricks, Ideen und Erlebnisse zu plaudern. Zum anderen gibt es mittlerweile unzählige Bücher zum Thema Zauberkunst, von der detallierten Trickbeschreibung mit Theorie oder praktischen Tipps, bis hin zu genau so unzählige DVD´s, auf denen Zaubertricks erklärt werden. Dann gibt es in der Zaubergilde jede Menge Seminare aus der Praxis für die Praxis, von Zauberkünstlern und solchen die es werden wollen. Hat man erstmal eine Plattform gefunden um sich zu präsentieren und auszutauschen ist der Trickvielfalt im wahrsten Sinne keinerlei Grenzen gesetzt.

    Zaubertricks lernen

    Ein weit verbreiteter Glauben, Zaubertricks dürfe man nicht verraten, gilt wohl eher nicht für Zauberer selbst, woher sollten sonst Zauberer ihre Tricks haben :) In verschiedenen Vereinen oder bei Magischen Kongressen werden natürlich Kunststücke ausgetauscht, denn auch Zauberkünstler müssen sich weiterentwickeln.

    Ich hatte an anderer Stelle schon mal einen Artikel geschrieben, dort ging es um das Thema: Wie werde ich ein Zauberer?

    Zauberbücher

    Hier nochmals ein paar Buchtipps zum Thema Zauberkunst, speziell für den Einsteiger finde ich die „Zaubern für Dummies“ Reihe schon sehr gut und mit effektvollen Kunststücken gespickt.

    Tipps für angehende Zauberer

    Hier findet ihr eine Übersicht der Zauberhändler, sowie demnächst auch eine kleine Übersicht an Zauberschulen, hier findet ihr weitere Bücher zum Thema Zauberkunst. Wenn ihr jedoch gleich ein paar Kunststücke üben wollt schaut doch unter der Rubrik Zaubertricks nach.
    Falls ihr Fragen habt schreibt einen Kommentar, ich bin mir sicher hier kann euch geholfen werden.

    Der Beitrag Woher lernen Zauberer ihre Zaubertricks erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    http://www.lazarro.de/woher-lernen-zauberer-ihre-zaubertricks/feed/ 0
    Frankreichs Kartenspiele: Black Jackhttp://www.lazarro.de/frankreichs-kartenspiele-black-jack/ http://www.lazarro.de/frankreichs-kartenspiele-black-jack/#comments Thu, 29 Nov 2012 13:52:07 +0000 http://www.lazarro.de/?p=4960 In Frankreich während des 17. Jahrhunderts entstand eines der populärsten Casinospiele: BlackJack. Damals wurde das Spiel anders als heute gespielt, aber obwohl die Regeln geändert wurden, hat das Spiel es bis zur heutigen Zeit geschafft. Im Laufe der Zeit hat Black Jack seinen Siegeszug von Frankreich aus in die weltweiten Casinos gehalten. So richtig populär wurde Black Jack erst nach […]

    Der Beitrag Frankreichs Kartenspiele: Black Jack erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    In Frankreich während des 17. Jahrhunderts entstand eines der populärsten Casinospiele: BlackJack. Damals wurde das Spiel anders als heute gespielt, aber obwohl die Regeln geändert wurden, hat das Spiel es bis zur heutigen Zeit geschafft. Im Laufe der Zeit hat Black Jack seinen Siegeszug von Frankreich aus in die weltweiten Casinos gehalten. So richtig populär wurde Black Jack erst nach 1962, dem Jahr in dem Professor Edward Thorp die erste Strategie des Kartenzählens veröffentlichte.

    Theorie im Black Jack

    Professor Thorp zeigte wie ein Spieler mit dem Einsetzen von ausgeklügelten Theorien der Mathematik und der Wahrscheinlichkeit die Gewinnchancen zu seinem Vorteil drehen kann. Alles was man tun muss ist, die Karten die ausgeteilt wurden zu zählen und seine Wetteinsätze dementsprechend anzugleichen. Die Beliebtheit von Black Jack stieg sprunghaft an und Tausende von Leuten strömten scharenweise in die Casinos um Karten zu zählen und Geld zu gewinnen.

    Popularität von Black Jack

    Black Jack wurde in den 1970er Jahren noch populärer als Ken Uston Bücher über seine Ausbeuten und Tipps wie man beim Black Jack haushoch gewinnen kann, veröffentlichte.

    Casino´s vs Kartenzähler

    Seitdem wurden faszinierende Kämpfe zwischen Black Jack Spielern und den Casinos beobachtet. Auf der einen Seite wurden immer mehr ausgeklügelte und akkurate Systeme des Kartenzählens von Forschern und professionellen Spielern entwickelt. Während auf der anderen die Casinos legale und illegale Methoden anwandten, um den Kartenzähler den Eintritt zu verweigern. Dieser Kampf schädigte der Popularität des Black Jacks überhaupt nicht, sondern machte das Spiel umso populärer und die Casinos erzielten durch die Möchtegernkartenzähler mächtige Gewinne.

    Black Jack online

    In den 1990er Jahren gingen sehr viele bekannte Casinos und somit auch Black Jack online. Das bedeutet, dass das beliebte Spiel ins heimische Wohnzimmer eingezogen ist. Man kann so praktisch von der Couch aus gewinnen und braucht keine Angst vor dem Sicherheitspersonal eines Casinos zu haben, das einem zur Tür begleitet nur weil man Gewinne einstreicht und unter Verdacht steht Karten zu zählen.

    Webseiten wie SpielCasino.net bieten die Möglichkeit Black Jack online zu spielen. Besuchen Sie die Webseite für mehr Informationen.

    Der Beitrag Frankreichs Kartenspiele: Black Jack erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    http://www.lazarro.de/frankreichs-kartenspiele-black-jack/feed/ 0
    Zauberkunst & Lesung im Spiegelsalon Berlinhttp://www.lazarro.de/zauberkunst-lesung-im-spiegelsalon-berlin/ http://www.lazarro.de/zauberkunst-lesung-im-spiegelsalon-berlin/#comments Mon, 29 Oct 2012 20:11:35 +0000 http://www.lazarro.de/?p=4928 Leichenblass – Die wundersamen Fälle des Edward Barnes Die Tage ereilte mich eine Einladung zu einer Veranstaltung, wo ich mir erst dachte, was soll ich bei der Lesung einer Kriminalgeschichte? Doch dann erkannte ich den Absender und mir war klar warum ich hingehen sollte. Vor einiger Zeit hatte ich mit einem Zauberkollegen eine kleine Veranstaltungsreihe „Zauberkunst im Spiegelsalon“ veranstaltet. Dann […]

    Der Beitrag Zauberkunst & Lesung im Spiegelsalon Berlin erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    Leichenblass

    Leichenblass – Die wundersamen Fälle des Edward Barnes

    Die Tage ereilte mich eine Einladung zu einer Veranstaltung, wo ich mir erst dachte, was soll ich bei der Lesung einer Kriminalgeschichte? Doch dann erkannte ich den Absender und mir war klar warum ich hingehen sollte. Vor einiger Zeit hatte ich mit einem Zauberkollegen eine kleine Veranstaltungsreihe „Zauberkunst im Spiegelsalon“ veranstaltet. Dann trennten sich unsere Wege, ich tobte als Hütchenspieler mehr auf Messen und Firmenfeiern herum, während dessen er sich um Kindergärten kümmerte und da passt ja ein Hütchenspieler nicht wirklich hin.

    Doch nun zum Abend des Geschehens, eine Buchprämiere also „Die wundersamen Fälle des Edward Barnes“, na da werde ich als alter Edgar Wallace Fan doch hellhörig. Der Spiegelsalon war nicht ganz ausverkauft, einen Teil der Gäste erkannte man von der letzten Veranstaltung wieder. Diesmal gab es noch als kleines Augenschmankerl eine Vernissage, somit war die Lesung nicht „Leichenblass“, sondern in schönem Ambiente.

    Das interessante bei solchen Veranstaltungen ist ja, man weiss nie wie es enden wird, im doppeltem Sinne. Nicht nur in der Krimigeschichte, nein auch bei solchen spontanen Veranstaltungen, zu Beginn haben sie beide noch vorsorglich abgesichert, frei nach dem Motto „ohne Probe, ohne Regisseur, ohne Gewähr“. Naja bei €3,50 mach ich mir um mein Geld jetzt keine großen Gedanken, obwohl ne Quittung schon schön wäre, wer weiss nicht das die Bücher später mal bekannt werden und ich habe ein Ticket zur Premiere …

    Wie in der Ankündigung selbst stand, ein Abend mit Überraschungen, im gemütlichen Ambiente werden zwei erwachsene Männer (na gut eineinhalb) eine Kriminalgeschichte spielen und lesen. Ein bis zwei Zuschauer wurden kurzer Hand noch dazu verpflichtet einen kleinen Part zwischendurch mit zu lesen. Da wird die Spontaneität einerseits zum Verhängnis und doch wieder zum Lacher, wenn der Protagonist einwirft „ich weiss nicht was ihr da lest, auf welcher Seite seid ihr denn?“. Gezaubert wurde auch, wenn auch zu meinem Leidwesen nur zwei Kunststücke. Aber das Wichtigste, der erste Band der Reihe „Leichenblass – Die wundersamen Fälle des Edward Barnes“ wurde vorgestellt.
    Was ich allerdings aus der Einladung nicht verstanden habe „Eine Menge Spaß und ein Hauch von Grusel sind garantiert“, Grusel? Vielleicht wollten die Herren nur warnen falls es mich gruselt, doch nein soooo schlimm war es gar nicht :) Danach gab es wieder lecker Essen in der Gruppe, es wurde geplaudert, über alte und die nächsten Zeiten gesprochen. Ich wollte schon nicht hingehen und nun sehen wir uns in ein paar Tagen schon wieder :)

    Der Beitrag Zauberkunst & Lesung im Spiegelsalon Berlin erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    http://www.lazarro.de/zauberkunst-lesung-im-spiegelsalon-berlin/feed/ 2
    Künstlerstammtisch Berlin und der Schritt zum USPhttp://www.lazarro.de/kuenstlerstammtisch-berlin-und-der-schritt-zum-usp/ http://www.lazarro.de/kuenstlerstammtisch-berlin-und-der-schritt-zum-usp/#comments Thu, 18 Oct 2012 21:04:23 +0000 http://www.lazarro.de/?p=4884 Die Tage war es wieder so weit, Berlin´s Künstler-Elite traf sich zum Stammtisch. Ich bin leider nur viel zu sporadisch, alle paar Monate dabei, doch gibt es immer wieder interessante Themen wo es sich eben lohnt mal vorbei zuschauen. Mal abgesehen von den verschiedenen Locations in Berlin, doch dazu später mehr. Dieses mal plauderten wir über den Künstler selbst, also […]

    Der Beitrag Künstlerstammtisch Berlin und der Schritt zum USP erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    moabit ist beste
    Die Tage war es wieder so weit, Berlin´s Künstler-Elite traf sich zum Stammtisch. Ich bin leider nur viel zu sporadisch, alle paar Monate dabei, doch gibt es immer wieder interessante Themen wo es sich eben lohnt mal vorbei zuschauen. Mal abgesehen von den verschiedenen Locations in Berlin, doch dazu später mehr. Dieses mal plauderten wir über den Künstler selbst, also sein Alleinstellungsmerkmal, also wir plauderten über den der eins hat. Eigentlich plauderten wir solange bis wir eins hatten :) Für manch einen ist es ein schwieriges Thema, denn wenn man nur auf Empfehlung arbeitet oder nur von Agenturen gebucht wird, gibt es die ein oder andere Hürde zu nehmen. Doch zurück zum Thema, was bedeutet eigentlich „Alleinstellungsmerkmal“ und vorallem wofür brauche ich es, ich bin doch ganz gut – glaube ich und vernünftig gebucht werde ich auch. Schauen wir doch mal was Wikipedia dazu sagt:

    Als Alleinstellungsmerkmal (engl. unique selling proposition, USP) wird im Marketing und in der Verkaufspsychologie das herausragende Leistungsmerkmal bezeichnet, mit dem sich ein Angebot deutlich vom Wettbewerb abhebt. Synonym ist veritabler Kundenvorteil. Das Alleinstellungsmerkmal sollte „verteidigungsfähig“, zielgruppenorientiert und wirtschaftlich sein, sowie in Preis, Zeit und Qualität erreicht werden. Der Begriff gehört zum Grundvokabular des Marketings. Ein Alleinstellungsmerkmal, d.h. ein einzigartiges Nutzenversprechen, soll mit dem Produkt verbunden werden.

    Und in unserem Fall ist das Produkt eben die Show oder gar der Künstler selbst. Manch einer verwechselt bei seiner Showbeschreibung Alleinstellungsmerkmal mit einer Verkettung von Superlativen, der größte Magier, die schnellsten Effekte, die beste Unterhaltung, doch auf diese kommt es eben oftmals gar nicht an, wenn man mit anderen Eigenschaften punkten kann. Ich denke ein Thema was für Künstler sicherlich interessant ist, denn wie oft erlebe ich es, dass Kollegen zu mir sagen „kann das nicht alles eine Agentur machen, ich will doch nur meine Show machen“? Telefonakquise, Mailings, Marketing, Korrespondenzen, Rechnungen und wieder ein Angebot zwischendurch und dabei soll man immer noch den Überblick behalten? Und vorallem dies alles aus Eigeninitiative, Aktionen geplant von einer Hand, in den meisten Fällen auch allein durchgeführt, kann dies schon ziemlich schlauchen. Darüber waren wir uns alle schnell einig :)

    Mit 5 Schritten zum USP

    1. Was machen meine Kollegen?

    Schau dir an Wer, Wo und Wie auftritt. Was präsentiert der Künstler dem Kunden und im Vergleich was machst du anders? Hier macht es durchaus Sinn, dem ein oder anderen Kollegen mal genau auf die Finger zu schauen, diesmal weniger wegen der Tricktechnik, sondern eher wegen dem Drumherum.

    2. Was sind meine Stärken?

    Wenn man sich sein Kollegen mal angeschaut hat, ist es Zeit zu analysieren was sind meine Stärken? Für viele sind da auf den ersten Blick kaum welche vorhanden, doch glaubt mir nach genauem hinschauen und ein paar kleinen Sessions mit Freunden ist schnell die ein oder andere Stärke gefunden.

    3. Was will der Kunde?

    Hier ist es wichtig genau zu wissen, Wem möchte ich Was anbieten. Sicherlich nicht bei jeder Internetanfrage lohnt es sich genau zu recherchieren, man erkennt aber schnell in welcher Anfrage Potential steckt und kann sich diese raus picken und sich dementsprechend vorbereiten. Wenn ich genau weiss was ich anbiete und für den Kunden den Vorteil sehe, lässt es sich auch besser verkaufen.

    4. Üben, Üben, Üben, der Feinschliff

    Als Zauberkünstler ist man es gewöhnt täglich seine Kunststücke zu üben, vieles ist Fingerfertigkeit, den richtigen Moment zu finden und das ganze perfekt vorgeführt zu präsentieren. Genauso wichtig ist es an seinem Alleinstellungsmerkmal zu feilen, ähnlich einem Goldwäscher, immer wieder sieben, bis man den einen Klumpen um den sich alles dreht gefunden hat.

    5. Mein USP!

    Und zu guter Letzt kommt für viele der schwierigste Punkt, die ganzen Informationen dem Kunden schlüssig rüber zu bringen. Durch eine klare Botschaft in dem der entsprechende Nutzen für den Kunden klar definiert ist, positioniere ich mich in der Branche und um hier bei dem Goldwäschermodell zu bleiben, stecke ich meinen „Claim“ ab und markiere mein Revier.

    Fazit

    Kommunikation ist hilfreich, wir haben genügend Gesprächsstoff gefunden und sicherlich ist hier für den ein oder anderen etwas dabei. Sich mit seinem USP zu beschäftigen, somit auch seinen eigenen Marktwert besser kennen zu lernen und sich besser zu verkaufen ist für uns alle wichtig. Coca Cola ist bereits eine Marke, doch auch als Künstler kann man es schaffen sich als kleine „Marke“ zu verkaufen, also Prof in einem ganz bestimmten Bereich aufzutreten und Spass daran zu haben.

    Nächster Schritt für euch sollte sein: Zettel und Stift suchen und anfangen die einzelnen Punkte durch zu gehen und euren USP definieren und zu finden. Ich würde mich freuen, wenn ihr uns an euren Ideen und Erfolgen teilhaben lasst und ein kurzes Feedback gebt :)

    PS: Nun ist der Artikel doch etwas länger geworden als geplant, somit werde ich zur Location „Café Moabit“ später noch etwas schreiben, Stoff genug ist dafür auch vorhanden …

    Der Beitrag Künstlerstammtisch Berlin und der Schritt zum USP erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    http://www.lazarro.de/kuenstlerstammtisch-berlin-und-der-schritt-zum-usp/feed/ 0
    Alles fauler Zauber oder gar Mogelpackung?http://www.lazarro.de/alles-fauler-zauber-oder-mogelpackung/ http://www.lazarro.de/alles-fauler-zauber-oder-mogelpackung/#comments Tue, 09 Oct 2012 19:54:48 +0000 http://www.lazarro.de/?p=4875 Da sitzt man hier in der Hauptstadt, wartet auf Besuch und will diesem dann auch diese präsentieren, doch nicht mit dem „Berlin Pass“. Also wenn es nur um 5 Euronen Unterschied ging, könnte ich noch damit leben, aber lest selbst. Über folgende Nachricht bin ich heute durch Zufall gestolpert: Bei einem ADAC Test von Kombikarten für Nahverkehr und Sehenswürdigkeiten hat […]

    Der Beitrag Alles fauler Zauber oder gar Mogelpackung? erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    Hauptstadt-Ticket
    Da sitzt man hier in der Hauptstadt, wartet auf Besuch und will diesem dann auch diese präsentieren, doch nicht mit dem „Berlin Pass“. Also wenn es nur um 5 Euronen Unterschied ging, könnte ich noch damit leben, aber lest selbst. Über folgende Nachricht bin ich heute durch Zufall gestolpert:

    Bei einem ADAC Test von Kombikarten für Nahverkehr und Sehenswürdigkeiten hat der „Berlin Pass“ die schlechteste Note bekommen. Die Cityfahrt der deutschen Hauptstadt sei eine wahre „Mogelpackung“ teilte der Automobilclub am Dienstag in München mit. Wer die Eintritte zu den 10 Berliner Hauptattraktionen und ein 3 Tages Ticket für den öffentlichen Nahverkehr zu normalen Konditionen kauft, zahlt 33,60 Euro weniger als mit „Berlin Pass“.

    Alter Schwede, watt is datt denn? Das Berlin pleite ist weiss ja jeder, doch dass sie die Schulden vom Flughafenprojekt jetzt von den Touris wieder reinholen wollen ist mir unklar. Aber was soll´s, die nächsten Wahlen kommen bestimmt und das ist gut so :)

    PS: Und für alle die noch schnell übers Wochenende irgend wohin wollen, bitte nicht mit dem Sondezug nach Pankow, dann lieber mit nem Taxi nach Paris. Oder es stellt sich die Frage, haben Sie Wien schon bei Nacht gesehn? Das Wien Ticket mit schlappen 15 Euro bietet da weitaus bessere Konditionen und bei 9 von 10 Sehenswürdigkeiten auch noch Rabatt.

    Der Beitrag Alles fauler Zauber oder gar Mogelpackung? erschien zuerst auf Zauberer & Hütchenspieler.

    ]]>
    http://www.lazarro.de/alles-fauler-zauber-oder-mogelpackung/feed/ 0