Die Tage habe ich eine schöne Anfrage bekommen und bin nun am überlegen ob ich meinen Job als Zauberer, sicherlich zur Freude einiger Zauerkollegen, aufgeben werde. Da ich schon des öfteren von verschiedenen Casino´s als Falschspieler gebucht war und da nicht nur die Gäste, sondern auch die Angestellten des Casino´s begeistert waren, wurde ich gefragt, ob ich mir eine Festanstellung als Falschspieler im Casino (welches Casino möchte ich jetzt noch nicht nennen) vorstellen kann. Das Casino stellt sich einen Einsatz am Pokertisch oder Black Jack Tisch vor. Dort soll ich Dank meiner Fertigkeiten, sprich mit verschiedenen Falschspieltechniken und Falschspielertricks bei manchen Spielern und ihrem Glück etwas nachhelfen.

Falschspieler im Casino im Einsatz

Falschspieltechniken sind z.B. Second Deals (Austeilen der zweiten Karte), Bottom Deals (Austeilen der unteren Karte) oder False Shuffles (da gibt es die verschiedensten Methoden des Falschmischens, siehe auch den Ansatz meines Artikels über Karten mischen lernen und den Einsatz in privaten Pokerrunden). Von den vielen Möglichkeiten eines Spielaustausches oder einzelner Karten mal ganz zu schweigen.

Das Casino verspricht sich einerseits davon die Verluste mancher Spieler etwas auszugleichen und somit den Stammgästen auch mal einen kleinen Gewinn zuschanzen zu können. Andererseits besteht natürlich die Möglichkeit, insbesondere bei Pokerspielen, den möglichen Gewinner etwas zu steuern, dies haben wir ja schon in Filmen wie Cincinnati Kid, Shade oder Rounders gesehen. Somit ist auch gewährleistet, dass nicht gleich jeder Spieler rausfliegt, wenn er mal einen „bad call“ auf ein „all in“ hat.

Im Moment bin ich mir noch nicht sicher was ich machen soll, denn einerseits ist es für mich natürlich eine Gewissensfrage, doch andererseits geht es um eine Menge Geld …

Pin It on Pinterest

Share This